Imagefilm Dokumentarfilm Eventfilm Viral - BlickWechsel Hamburg

Imagefilm Hamburg - BlickWechsel Filmproduktion Imagefilm Dokumentarfilm Eventfilm Viral - BlickWechsel Hamburg Home
40 0.3 7

Die Leute wissen nicht, was Sie wollen, bis man es ihnen anbietet (Terence Conran).

Die besten Ideen kommen mir, wenn ich mir vorstelle, ich bin mein eigener Kunde (Charles Lazarus).

Eleganz heisst nicht, ins Auge zu fallen, sondern im Gedächtnis zu bleiben (Giorgio Armani).

Das Gehirn ist der grösste Kinosaal der Welt (Ridley Scott).

Die entscheidenden Veränderer der Welt sind immer gegen den Strom geschwommen (Walter Jens).

Wir lassen die Knöpfe auf dem Bildschirm so gut aussehen, dass du sie ablecken willst (Steve Jobs).

Nichts ist mächtiger als eine Idee zur richtigen Zeit (Victor Hugo).

Das Internet ist wie eine Welle: Entweder man lernt, auf ihr zu schwimmen, oder man geht unter (Bill Gates).

Marketing muss so anziehend sein, dass uns die Leute in ihrem Leben haben wollen (Jim Stengel).

Worte sind Luft. Aber die Luft wird zum Wind, und der Wind macht die Schiffe segeln (Arthur Koestler).

Zu niemandem ist man ehrlicher als zum Suchfeld von Google (Constanze Kurz).

Eine gute Idee erkennt man daran, dass sie geklaut wird (Gerhard Uhlenbruck).

Das Web ist mehr eine soziale Erfindung als eine technische (Tim Berners-Lee).

Ich halte mich nicht an Moden, sondern an Stil (Lapo Elkann).

Ein Logo ist dann gut, wenn man es mit dem grossen Zeh in den Sand kratzen kann (Kurt Weidemann).

Mache ein anständiges Produkt zu einem anständigen Preis und erzähle es dann der Welt (William Wrigley).

Kreativität ist die Kunst, seine Quellen zu verschleiern (Tarsem Singh).

Ich weiß, die Hälfte meiner Werbung ist herausgeworfenes Geld. Ich weiß nur nicht, welche Hälfte (Henry Ford).

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Sagen Sie das mal mit einem Bild (Wilfried S. Bienek).

Das Leben besteht zu drei Vierteln daraus, sich sehen zu lassen (Woody Allen).

Wer aufhört zu werben, um so Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen (Henry Ford).

Wer keine Probleme löst, darf sich nicht wundern, dass sich keiner für das Angebot interessiert (Peter Sawtschenko).

In guten Zeiten haben die Menschen den Wunsch zu werben, in schlechten Zeiten müssen sie es tun (Bruce Barton).

Ich mache keine Filme für Kritiker, denn die bezahlen keinen Eintritt (Charles Bronson).

Ohne Werbung Geschäfte zu machen ist, als winke man einem Mädchen im Dunkeln zu (Stuart Henderson Britt).

Verkaufen ist ein Marathon, kein 100m-Meter-Lauf (Alfred G. Lämmle).

Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung (Leonardo Da Vinci).

Wer auf andere Leute wirken will, der muss erst einmal in ihrer Sprache mit ihnen reden (Kurt Tucholsky).

Je höher entwickelt die Technologie, umso höher auch das Kontaktbedürfnis (John Naisbitt).

Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts (Johann Wolfgang von Goethe).

Wer sich des Fragens schämt, der schämt sich des Lernens (Christoph Lehmann).

An Qualität erinnert man sich lange, nachdem der Preis vergessen ist (Aldo Gucci).

Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz (Auszug aus „The Social Network“).

Die größte Gefahr im Leben ist, dass man zu vorsichtig wird (Alfred Adler).

Um dich begreiflich zu machen, musst du zum Auge sprechen (Johann Gottfried Herder).

Nur wer um die Ecke denkt, kann geradeaus kommunizieren (Tobias Bremshey).

Mache das Unmögliche möglich, das Mögliche einfach, und das Einfache elegant (Moshé Feldenkrais).

Mache das Unmögliche möglich, das Mögliche einfach, und das Einfache elegant (Moshé Feldenkrais).

Mache das Unmögliche möglich, das Mögliche einfach, und das Einfache elegant (Moshé Feldenkrais).

Mache das Unmögliche möglich, das Mögliche einfach, und das Einfache elegant (Moshé Feldenkrais).

film overlay

Imagefilm Dokumentarfilm Eventfilm Viral - BlickWechsel Hamburg

Imagefilme

Company Companions

Imagefilm 2015, 02:38 min.

Verschiedene Kundenstimmen über die Company Companions.

Spots

Aral & REWE frisch lecker und gesund.

Viral 2016, 01:23 min.

Teil einer Serie von internen Motivationsfilmen: 4 Spots und 2 Imagedokus zum Thema "Was verändert sich für Mitarbeiter und Kunden, wenn man einen REWE Supermarkt in einer Aral Tankstelle vorfindet?"

Erklärfilme

Deutscher Röntgenkongress: Neue Heimat Leipzig

Erklaerfilm 2015, 0:59 min.

Der Röntgenkongress hat ab 2016 eine neue Heimat. Wieso Leipzig? Das erklärt der Film!

Seminare

Seminar "Film in der Unternehmenskommunikation"

Seminar 2016, 01:23 min.

Termine: 11. Mai & 15. Juni & 13. Juli von 9.00 bis 17.00 im Loft Winterhude (Timmermannstraße 9, 22299 Hamburg).

Sie denken über die Produktion eines Unternehmensfilmes nach? Sie wollen mit einem Film Ihre Zielgruppe erreichen? Ihr Controller fragt: „Was kostet der Film?“, Ihre Mitarbeiter wollen wissen: „Was kommt auf uns zu?“.


Das Seminar „Film in der Unternehmenskommunikation“ beleuchtet unterschiedliche Spielarten des Unternehmensfilmes, lässt Sie den kreativen Prozess der Ideenentwicklung erleben und macht Sie fit für die Realisation eines eigenen Filmprojektes. Sie lernen die Kraft des „Storytellings“ kennen und begeben sich in Partnerübungen auf die Suche nach Geschichten in Ihrem Unternehmen. Mithilfe von „Mind Mapping“ und der „Walt-Disney-Methode“ erlernen Sie eigene Drehbuchideen in interaktiver Gruppenarbeit zu entwickeln.

Abschließend werden Ihre Filmideen einem Realitätscheck unterzogen: Welche Kosten und welcher Zeitaufwand kommt auf Sie zu? Wie gestaltet sich der weitere Produktionsablauf und wie lange dauert es, bis der Film fertig ist?

--> Die Seminarbeschreibung können Sie hier downloaden.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung -->